FILTER in Detroit zu Gast bei Design 99

kerstin August 19th, 2009

Präsentiert wird Jörn Stahlschmidt/Dissamonix und der Hamburger Koffer

Die Gastfreundschaft von Design 99, einem experimentalen Projektraum für Kunst, Design und Architektur, ermöglicht FILTER vom 22. Bis 26. August nach Detroit zu reisen.

Storefront Design 99, Foto: Mitch Cope/Gina Reichert

Storefront Design 99, Foto: Mitch Cope/Gina Reichert

FILTER wird in Zusammenarbeit mit Design 99, die künstlerische Arbeit des Hamburger Künstlers Jörn Stahlschmidt sowie dessen kollaboratives Musikprojekt Dissamonix im Präsentationsraum von Design 99 vorstellen. FILTER hat den Bildhauer, Zeichner, Maler und Musiker Stahlschmidt bereits zu verschiedenen Ausstellungsprojekten eingeladen.

Jörn Stahlschmidt, Tron

Jörn Stahlschmidt, Tron

Die Unterstützung durch „ WSW#3” (Wir sind woanders), einem Veranstaltungsformat des Verbandes der aktuellen Kunst in Hamburg, ermöglicht FILTER die Reise nach Detroit. Mit der dritten Ausgabe von „WSW“ haben sich die Teilnehmer des Verbandes für das Reisen, für die Außenpräsenz entschieden. Teil dieser Aktion ist es, dass die einzelnen Initiativen im „Woanders“ die Aktivitäten und Initiativen der Hamburger Kunstszene vorstellen. Deshalb fragt FILTER die beiden Initiatoren von Design 99, die fest daran glauben, dass zeitgenössische Architektur und Design nicht nur einem ausgewähltem Publikum vergönnt ist, ein Format für den so genannten „ Hamburger Koffer“ zu entwickeln. Der Koffer ist gefüllt mit Informationen der verschiedenen Kunstorte und Initiativen in Hamburg und soll dann den Einwohnern von Detroit vorgestellt werden .

Für weitere Informationen zu den teilnehmenden Initiativen besuchen sie
Wir sind Woanders, Hamburg: http://www.wirsindwoanders.de
Design 99, Detroit: http://www.visitdesign99.com

Die Präsentation von Jörn Stahlschmidt’s Arbeit und die Entwicklung des Designs des Hamburger Koffer’s durch Design 99 ist erst der Beginn einer weiterführenden Zusammenarbeit von FILTER mit Künstlern, Designern, Architekten, Musikern und Theoretikern in und mit Detroit.

Zusammen mit Design 99/ Power House Project (US), Partizan Publik (NL), Femke Lutgerink (NL), Toby Barlow (US) und anderen wird FILTER versuchen ein leer stehendes Haus bis zum Frühjahr 2010 nutzbar zu machen. Dieses Haus und seine unmittelbare Nachbarschaft sollen später einen kulturellen Austausch ermöglichen. Unter anderem soll auch Hamburger Künstlern die Gelegenheit gegeben werden in Detroit zu forschen und zu arbeiten.

House in Hamtramck neighborhood, Foto: Mitch Cope

House in Hamtramck neighborhood, Foto: Mitch Cope

Gina Reichert in backyard of Hamtramck house, Foto: Mitch Cope

Gina Reichert in backyard of Hamtramck house, Foto: Mitch Cope

Comments are closed.